Erkrankungen des Verdauungstraktes

Durchfall tritt bei Nagern schnell mal auf. Oft ist er einfach zu erklären. Es gab viel wasserhaltiges Frischfutter (Gurke, Salat etc.) oder zur Abwechslung mal Kirschen oder ein Stück Nektarine? In Verbindung mit Wasser kommt es dabei auch zu Durchfall. Karottensaft oder zuckerhaltige Leckerlis können ihn ebenfalls auslösen.

Kann das aber alles ausgeschlossen werden, sollte man sich über andere Ursachen Gedanken machen - und zwar schnell.


Parasitenbefall

Band- oder Fadenwürmer sind bei Nagern recht häufig vertreten. Sie werden eingeschleppt durch andere Haustiere (vorwiegend Hunde und Katzen) oder Frisches aus der Natur. Aber auch Einzeller sind denkbar. Eine Kotprobe klärt die Ursache; der Tierarzt wird eine Therapie vorschlagen.


Durchfall aufgrund von Antibiotika

Die Darmflora von Nagern besteht vorwiegend aus Laktobazillen. Antibiotika greifen diese Laktobazillen an. Dadurch haben Baktieren wie z.B. Kolibakterien freie Bahn und können Durchfall auslösen. Es ist wichtig, sofort den Tierarzt davon zu unterrichten (ggfls. reicht aus telefonisch), denn aufgrund der geringen Größe des Tieres bauen die Tiere schnell ab und der Durchfall kann lebensbedrohlich werden. Bird Bene Bac eignet sich für Durchfall, die durch Antibiotika ausgelöst werden, prima. Denn das Präparat beruhigt die Darmflora und stellt die Laktobazillen wieder her.


Verstopfung

Steht den Tieren zu wenig Wasser oder zu viel stopfende Nahrungsbestandteile zur Verfügung, kann es zu Verstopfung kommen. Oftmals sind aber auch Tumore schuld, die den Darm so stark einengen, dass es zu einem Darmverschluss kommen kann. Ein Tierarztbesuch sollte Klärung verschaffen.


Vergiftung

Stehen im Auslauf giftige Pflanzen oder Substanzen rum oder hat man sich vor der Gabe von einigen Futterpflanzen nicht ordentlich informiert, kann aufgrunddessen ebenfalls Durchfall auftreten. Der Tierarzt sollte dringend miteinbezogen werden.


Virus

Auch Nager können von Reo- oder Rotaviren heimgesucht werden. Charakteristisch dafür ist aktu auftretender schleimiger bis wässriger Durchfall, der eine gelbliche Färbung aufweist. In dem Falle sollte sofort der Tierarzt aufgesucht werden.

Ein spezifisches Medikament dagegen gibt es leider nicht. Doch eine Infusion und die Gabe von Vitaminen können eine Stärkung und somit eine Selbstheilung hervorrufen. Besonders gefährdet sind Jungtiere.


Bakterien

Wie wir Menschen auch, können Nager ebenfalls mal eine Magen-Darm-Grippe erleiden. Manche Bakterienstämme sind sogar vom Menschen auf das Tier übertragbar, so dass wir unsere Tiere im schlimmsten Falle sogar anstecken können, wenn wir selbst von einer Magen-Darm-Grippe niedergestreckt wurden. Der Tierarzt sollte dringend aufgesucht werden.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com