Bumblefoot

Als Bumblefoot wird bei Ratten ein Abszess am Fußballen bezeichnet. Die Schwellung und Entzündung wird duch kleinste Verletzungen hervorgerufen. Diese können auftreten durch falsches Futter (so dass die Haut am Fußballen zu weich ist und aufreißt) oder aber durch dauerhafte Haltung auf Gitterböden. Auch Heu und Stroh kann in die Füße pieksen und kleine Verletzungen hinterlassen. Man sollte damit schleunigst zum Tierarzt gehen!

Männliche Ratten sind gefährdeter, als weibliche, an Bumblefoot zu erkranken. Auch Übergewicht oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen können aufgrund von Durchblutungsstörungen ein Risikofaktor sein.

Ein Bumblefoot kann heilen, kann aber auch nicht. Eine Haltung, ganz ohne Streu, auf Zeitungspapier, mit einem Handtuch darüber, empfiehlt sich, um den entzündeten Fuß möglichst zu schonen.

Wie in der Rodentia Nr. 55 (Ausgabe Mai/Juni 2010) beschrieben, kann man über dem Abszess Hühneraugen-Druckschutzringe anbringen, um den Abszess selbst zu entlasten und zu schonen, damit er besser abheilen kann. Die Ratten merken normalerweise, dass ihnen das den Schmerz nimmt und lassen die Druckschutzringe dran.

Eine übergewichtige Ratte mit Bumblefoot sollte möglichst an Körpergewicht verlieren, damit der geschädigte Fußballen entlastet wird. 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com